Unser Blog

Trainingsbeginn weiter offen

Wir hatten in den letzten Tagen die Hoffnung, dass wir bald mit angepassten Trainings- und Übungsangeboten wieder beginnen können. Ab 18. Mai sollte Sport im Freien wieder möglich sein, ab 27. Mai Sport in der Halle.

Wir hatten uns in der Zwischenzeit mit den TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen im Verein abgesprochen, wie wir die zu erwartenden Hygieneregeln für den Wiederbeginn organisieren können. Ein Training auf Außenanlagen wollten wir wegen des kleineren Risikos bevorzugen. Wir hatten uns sehr darum bemüht und sind auch jederzeit startbereit.

Jedoch, zu beiden oben genannten Terminen, wurde uns von den zuständigen Ämtern eine klare Absage erteilt. Gleiches gilt für unseren angemieteten Trainingsraum St. Martin.Leider müssen wir uns alo weiter in Geduld üben und wissen immer noch nicht, wann wir mit welchen Möglichkeiten rechnen können.

Wir möchten euch allen nochmal ausdrücklich danken für die Treue zum Verein. Auch das ist sehr wichtig für uns.

Wir wünschen uns, dass wir bald wieder das gewohnte Training anbieten dürfen.

Falls ihr Anregungen habt, wie wir aktuell für euch dasein oder euch aus der Ferne etwas anbieten können, schreibt uns gerne.

Bis bald und bleibt gesund.

Bald wieder Training?


Durch neue Lockerungen können wir hoffen, bald wieder trainieren zu können. Dafür kommen ein Sportplatz und eine Wiese in Frage, die wir mit den entsprechenden Auflagen gerne nutzen würden.

Unseren Teil der Vorbereitungen haben wir bereits gemacht und müssen nun auf den Bescheid der Stadtverwaltung warten. Wir erwarten für diese Woche eine Reaktion, sodass wir eventuell sogar schon kommende Woche wieder starten können.

Das hieße, dass zunächst die Gruppen Karate Erwachsene (montags und donnerstags) und Karate Jugend (donnerstags) beginnen könnten.

Das Selbstverteidigungstraining wird zunächst noch ausgesetzt. Hier wollen wir aber gerne per Videochat den Kontakt zu euch pflegen.

Tai Chi / Qi Gong (dienstags, mittwochs, freitags) könnten dann ebenfalls wieder beginnen.

Wir melden uns, sobald wir mehr wissen.

Bis hoffentlich bald!

Corona – Wie es weitergeht

Corona begleitet und nun schon eine Zeit lang. Wie ihr wißt, haben wir als Sportverein derzeit keine Möglichkeit, Angebote und Sport für Karate/Selbstverteidigung/Entspannung und Gesundheit zu vermitteln. Eine Situation die wir so noch nie hatten.

Ich möchte zunächst einmal ganz herzlich DANKE sagen zu all unseren Mitgliedern, Übungsleitern und Trainern für die große Solidarität und Vereinstreue die wir in dieser Situation erfahren.

Die Sportverbände weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur solidarisches Mitgliederverhalten dem Verein die Möglichkeit geben kann, die fortlaufenden Ausgaben zu decken (Mieten, Verbandsbeiträge, Versicherungen, Verträge usw.), und damit den Fortbestand des Vereins sicherzustellen. Das war bisher so und gibt uns Mut und Zuversicht für die Zeit nach Corona. Es ist für alle Mitarbeiter des Vereins gleichzeitig Ansporn, mit großem Engagement alle unsere Angebote wahrzunehmen und umzusetzen, sobald uns dies wieder möglich gemacht wird.

Unsere Trainer und Übungsleiter arbeiten derzeit daran Regelungen zu suchen für die Übergangszeit nach Corona. Hierzu gehören die organisatorische Gestaltung des Trainings, angepaßte Trainingsformen, Gruppengröße usw. Wir werden unter Beachtung der behördlichen Vorgaben Lösungen entwerfen die einerseits ein sinnvolles Trainieren möglich machen, andererseits Gesundheitsrisiken möglichst ausschließen.

Für den Fall dass Sie uns nicht unterstützen können und durch Corona in finanzielle Not geraten sind, melden Sie sich, damit wir eine Möglichkeit finden können.

Wir hoffen und wünschen, dass wir uns bald wieder sehen können bzw. gemeinsam trainieren können. Bis dahin bleiben Sie gesund und halten Sie uns wie bisher weiter die Treue.

Vielen vielen Dank und liebe Grüsse

Ursula Panschar

1. Vorsitzende

Karate DO und Selbstverteidigung Trier e.V.

CORONA – Sportstätten gesperrt – Kein Übungs- und Trainingsbetrieb

auf Anordnung von Sportdezernentin Elvira Garbes werden ab sofort alle städtischen Sporthallen und Außensportanlagen in Trier geschlossen. Diese Maßnahme zur Eindämmung des Corona Virus dauert wahrscheinlich bis 20. April 2020. Das bedeutet für uns und alle Trainingsgruppen, dass wir während dieser Zeit den Trainingsbetrieb einstellen. Zeitnah werden wir informieren ob, wann und wie es weitergeht.

Selbstverteidigung für Kinder

Ein weiterer Kurs Selbstverteidigung/Gewaltschutz für Kinder wurde erfolgreich abgeschlossen. Unter der kompetenten Leitung unserer Gewaltschutztrainer Susanne und Arnold konnten die Kinder lernen und üben, wie man Gefahren erkennt und darauf richtig reagieren kann. Nachgestellte Situationen in die Kinder geraten können, wurden im Kurs von den Kindern durchlaufen, um am Ende daraus Handlungssicherheit zu erlernen. Auch kindgerechte körperliche Ab- und Gegenwehr war ein grosses Thema, auch das war lehrreich und machte den Kindern großen Spass. In der letzten Kurseinheit konnten die Kinder den Eltern zeigen was sie gelernt haben, um danach eine Urkunde über die Teilnahme zu erhalten.

Eltern gemeinsam mit ihren starken Kindern
schnell sein und weglaufen…

Wir trainieren wieder…

Ab Mittwoch, den 26. Februar 2020 läuft unser Trainingsbetrieb wieder an. In allen Bereichen, also Karate – Selbstverteidigung – Qi Gong – Tai Chi – Rückenschule findet das Training wie gewohnt statt.

Winterferien/Fastnacht – kein Training

In der Zeit von Freitag, den 14. Februar bis Deinstag, den 25. Februar (jeweils einschließlich) bieten wir wegen der Winterferien und den Fastnachtstage kein Training an.

Ab Mittwoch, den 25. Februar beginnen wir wieder mit dem Trainingsbetrieb wie gewohnt.

Wir wünschen allen erholsame Ferien und schöne Fastnachtstage.

Weihnachtspause – kein Training

Über die Weihnachtsferien und den Jahreswechsel machen wir eine kleine Pause und bieten kein Training an. Der letzte Trainingstag ist Donnerstag, der 19. Dezember 2019. Wir beginnen wieder ab Dienstag, den 07. Januar 2020 mit allen unseren Trainingsangeboten.

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr.

Kyu Prüfung

Weitere Kyu-Prüfung im Vereins-Dojo. Neben den Prüfungsanwärtern waren auch die Vereinstrainer Teresa Nyc, Susanne Bierau, Florian Gall, Sabrina Göbel und Laura Guth mit dabei, um die Leistungen ihrer Schützlinge kritisch zu beobachten. Geprüft wurde von den Prüfern des Verbandes/Vereins Arnold Panschar (5. DAN) und Marc Bonertz (3. DAN), die nach der Prüfung das Bemühen der Prüflinge lobten um dann das erleichternde „alle bestanden“ zu verkünden. Von ihren TrainerInnen erhielten die Prüflinge den Gürtel und die Urkunden.

v.l.n.r. Prüfer Marc Bonertz, Ingrid Sersch, Carolina Steffgen Gonzales, Prüfer Arnold Panschar

9. Kyu
Paul Kaup, Niclas Kruchten, Valentine Karl, Tim Schneider, Jesper Steinecke, Jalte Klawe, Diana Tavtilova, Ingrid Sersch, Benjamin Britz, Jolie Hohmann, Nikita Ochs
Gelbe Spitze
Andre Galachow, Mariss Tilly, Taran Tilly
7. Kyu
Carolina Steffgen Gonzales